Zurück
Kontakt | Impressum | Datenschutz

Praktika

Du bist auf der Suche nach einem Praktikum für Deine Masterarbeit? Dann schau doch hier einfach einmal nach freien Plätzen.

Elektroniker/in

Du bist auf der Suche nach einer Ausbildung mit einem breitem Spektrum an Einsatzmöglichkeiten? Du kannst genau und sorgfältig arbeiten und hast Spaß an technischen und handwerklichen Aufgaben? Dann ist der Beruf der Elektronikers möglicherweise die richtige Wahl. Während deiner Ausbildung hast du hier die Möglichkeit eine spezielle Fachrichtung – je nach Interesse – zu wählen. Der/die Elektroniker/in wird ausgebildet in den Fachrichtungen Energie- und Gebäudetechnik, Informations- und Kommunikationstechnik, Betriebstechnik sowie Automatisierungstechnik. Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik befassen sich mit der Installation, Wartung und Reparatur von Energieversorgungsanlagen und elektrotechnischen Anlagen in Gebäuden. Beschäftigt sind sie vornehmlich in Betrieben des Eletrotechnikerhandwerks und bei Hausmeisterdienstleistungsunternehmen. Wenn du lieber in Richtung Kommunikation gehen möchtest, ist die Ausbildung zum/zur Elektroniker/in der Informations- und Telekommunikationstechnik passend für dich.Hier kümmerst du dich um so genannte Datenverarbeitungs- und Datenübertragunganlagen, wie zum Beispiel Alarmanlagen, Telefonanlagen oder auch Überwachungssysteme. Elektoniker/innen für Betriebstechnik installieren, warten und reparieren elektrische Betriebs-, Produktions- und Verfahrensanlagen, von Schalt- und Steueranlagen über Anlagen der Energieversorgung bis zu Einrichtungen der Kommunikations- und Beleuchtungstechnik. Elektroniker der Automatisierungstechnik sind spezialisiert auf Automatisierungsanlagen und Automatisierungssysteme, d.h. sie betreuen beispielsweise Fertigungsanlagen, Verkehrsleitsysteme und gebäudetechnische Anlagen. Elektroniker dieser Fachrichtung arbeiten bei Herstellern und Verwendern von Automatisierungssystemen, z.B. in den Branchen Automotive, Anlagen- und Maschinenbau. Die Ausbildung dauert, unabhängig von der gewählten Fachrichtung, dreieinhalb Jahre.

zu den Ausbildungsplätzen